Bildbanner: Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V., Berlin

Aktuelle Informationen

Kita Zur Heimat

Nachmittag der offenen Tür

Nachmittag
der offenen Tür

Herzliche Einladung für Interessierte zum
"Nachmittag der offenen Tür"


Unsere Einladung richtet sich an Eltern, die einen Kitaplatz suchen und uns einmal "kennenlernen" wollen.

Am: Dienstag, 3. Mai 2022
Von: 16:00 bis 17:00 Uhr
Sie finden uns: Leo-Baeck-Str. 6, 14165 Berlin


Wir stellen Ihnen gern unser pädagogisches Konzept vor und zeigen Ihnen die Kitaräumlichkeiten

Evangelische Kindertagesstätte Zur Heimat
Einladung als PDF  


EINLADUNG ZUR AUSSTELLUNG:

"Der Alltag pflegender Angehöriger"

Pflegende Angehörige sind die wichtigste Stütze im deutschen Pflegesystem:
Über 200.000 Menschen - so schätzt es der Berliner Senat - pflegen ihre Angehörigen, Nachbar*innen und Freund*innen in unserer Stadt. Wie die Berliner Pflegestatistik zeigt, werden über Dreiviertel aller Pflegebedürftigen in Berlin Zuhause gepflegt. Ohne den Einsatz der Angehörigen wäre die Versorgung der Pflegebedürftigen schlicht nicht möglich.
Die Ausstellung "Der Alltag pflegender Angehöriger" zeigt ausgewählte Gesichter und Geschichten einzelner Menschen, die ihre Eltern, Freund*innen oder Kinder pflegen. "Die Ausstellung will den zehntausenden Pflegenden Angehörigen in Berlin ein Gesicht geben", sagt Sabine Hafener, Geschäftsführerin des Diakonischen Werkes Steglitz und Teltow-Zehlendorf. e. V. (DWSTZ).

Der Pflegestützpunkt des DWSTZ holt in Kooperation mit der Evangelischen Markusgemeinde die Wanderausstellung der Fachstelle für pflegende Angehörige Berlin nach Steglitz.

Ausstellung "Der Alltag pflegender Angehöriger"
vom 24. bis 31. Mai 2022

an den Werktagen von 09 bis 16 Uhr
im Foyer der Ev. Markusgemeinde / Pflegestützpunkt
Albrechtstraße 81a, 12167 Berlin


Der Wert der erbrachten volkswirtschaftlichen Leistung liegt bei vielen Milliarden Euro. Allerdings gelangten die Pflegenden durch ihr Engagement selbst in eine prekäre Situation. Nachweislich seien pflegende Angehörige häufiger von Krankheit, Armut und sozialer Isolation betroffen als Gleichaltrige ohne Pflegeaufgabe. "Hier helfen die Pflegestützpunkte in Berlin unbürokratisch und schnell", erklärt Hafener.
Der Pflegestützpunkt informiert, berät und unterstützt alle im Bezirk Steglitz-Zehlendorf lebenden Bürgerinnen und Bürger zu allen Fragen rund um das Thema Alter und Pflege. Parallel an den Tagen der Ausstellungen wird es verschiedene Fachvorträge geben.

  • Anmeldungen sind im Pflegestützpunkt, Albrechtstr. 81a, 12167 Berlin
    und unter 030 76 90 26 90 möglich.
  • Eine Übersicht der Fachvorträge wird voraussichtlich ab 01. April auf
    www.dwstz.de/psp veröffentlicht.

Pflegestützpunkte Berlin

Der Pflegestützpunkt in Steglitz

Der Pflegestützpunkt Steglitz-Zehlendorf ist einer von insgesamt 36 Pflegestützpunkten in Berlin. Das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V. ist im Auftrag des Landes Berlin tätig. Die Mitarbeiter*innen des Pflegestützpunktes beraten Sie persönlich, individuell, neutral und kostenlos vor Ort im Pflegestützpunkt, in der Häuslichkeit, telefonisch oder per Video.

zum Pflegestützpunkt
Info zur Ausstellung
Flyer zur Ausstellung

Ausstellung: Der Alltag pflegender Angehöriger


Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e.V.

Digitalisierung der Beratungsprojekte aus Mitteln der Glücksspirale

Digitalisierung der Beratungsprojekte
aus Mitteln der Glücksspirale


Mit den Mitteln der Glücksspirale konnten mehrere Projekte des Diakonischen Werkes Steglitz & Teltow-Zehlendorf mit moderner Technik ausgestattet werden. Die Pandemie hat deutlich gemacht, welche Chancen und Möglichkeiten die Digitalisierung bietet

In unseren Projekten sind wir in schwierigen Situationen für die Menschen ansprechbar und erreichen eine Vielzahl von Menschen in unterschiedlichen Lebenssituation. In der Corona-Pandemie benötigen insbesondere Menschen in prekären Situationen Unterstützung noch dringender.
Aus diesem Grund war es uns ein besonderes Anliegen, die Infrastruktur der Beratungsangebote sicherzustellen. Die Nachfrage in unseren Angeboten ist hoch, da immer mehr Menschen unter finanziellen Druck und in herausfordernde Situationen geraten.

Die Projekte waren bislang nicht für ortsunabhängiges Arbeiten ausgestattet.
Die Möglichkeit, nun mit einem voll ausgestatteten Laptop und Smartphone und über eine VPN-Verbindung datenschutzkonform arbeiten zu können, verbessert die Beratungsbedingungen für die Klient*innen und Mitarbeiter*innen nachhaltig.

Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung sehr herzlich bedanken!


Gefördert durch die Glücksspirale
Gefördert durch die Glücksspirale