Kontakt Übersicht Impressum Datenschutz

Integrationslotsinnen / Stadtteilmütter
Charlottenburg-Wilmersdorf und Steglitz-Zehlendorf

 

Von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen wurde am 1.10.2013 das Landesrahmenprogramm Integrationslotsinnen und -lotsen gestartet. Für die Bezirke Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf hat das Diakonische Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf e. V. die Trägerschaft übernommen.

Frauen verschiedener Nationalitäten, ausgerüstet mit der Qualifizierung zur Stadtteilmutter sowie der Basisqualifizierung im Landesrahmenprogramm, sind als Integrationslotsinnen beschäftigt, in Steglitz-Zehlendorf seit 2016 6 Integrationslotsinnen und in Charlottenburg-Wilmersdorf 13 Integrationslotsinnen.

 

Aufsuchende Arbeit in den Flüchtlingsheimen

Die Integrationslotsinnen bieten regelmäßige Sprechstunden in den Flüchtlingsheimen der Bezirke an. Sie erklären Abläufe des alltäglichen Lebens in Deutschland und machen mit der fremden Kultur bekannt. Sie vermitteln Informationen über alle Lebensbereiche, die Flüchtlinge betreffen, wie Aufenthalt, Deutschkurse, Jobcenter / Sozialamt, Kita und Schule, Krankenversicherung, medizinische und therapeutische Versorgung, Freizeitangebote und vieles mehr.
Die Lotsinnen sind geschult, bei Problemen, für die fachspezifische Hilfen notwendig sind, über geeignete Beratungs- und Unterstützungsangebote zu informieren. Sie helfen Hürden zur Inanspruchnahme von Hilfen abzubauen, vereinbaren Termine, begleiten und unterstützen sprachlich.
Die Arbeit mit Familien soll ein Schwerpunkt im Projekt bilden. Die Integrationslotsinnen sind kompetente Gesprächspartnerinnen zu Erziehungsthemen, motivieren die Eltern, die Entwicklung der Kinder besser zu unterstützen. Sie helfen bei der Organisation eines Kitaplatzes und der Aufnahme in Willkommensklassen und vermitteln Angebote und Hilfen für Familien im Bezirk.

 

Aufsuchende Familienarbeit

Durch die Vernetzung des Projektes mit Kitas, Schulen und Familienzentren entstehen Kontakte zu Familien mit Migrationshintergrund, die schon länger in Berlin leben und Information und Unterstützung benötigen. Ausgangspunkte für Kontakte zu Familien können sein: Unterstützung bei Elterngesprächen in Kita und Schule, Sprachmittlung bei Beratungsstellen, Unterstützung bei der Kitaplatzsuche, Unterstützung bei der Beantragung von Sozialleistungen.
Einmal wöchentlich treffen sich die Integrationslotsinnen zum Reflexionstag mit der Projektkoordinatorin. Im Teamtreffen werden die Unterstützungsanfragen aufgeteilt, Erfahrungen ausgetauscht, Fragen geklärt und weitere Themen gemeinsam erarbeitet.

 

Presse

>  Artikel über die Integrationslotsinnen Steglitz-Zehlendorf im Tagesspiegel Berlin (06.06.2015)

 

Aktivitäten

Am 20. April 2015 besuchte eine Delegation aus Marokko die Integrationslotsinnen in der Beratungsstelle Johanna-Stegen-Straße. Die Regierungsvertreter aus Marokko waren zu Gast, um sich über die Integrationsarbeit in verschiedenen Einrichtungen Berlins zu informieren.

Foto: Delegation aus Marokko Foto: Delegation aus Marokko

 

Die Integrationslotsinnen laden zusammen mit Bus-Stop e.V. einmal im Monat zu einem interkulturellen Frauentreffen ein. Beim gemeinsamen Essen gibt es Gelegenheit, sich auszutauschen und auch die Beratung der Integrationslotsinnen in Anspruch zu nehmen. Am 16.04.2015 fand das sechste Treffen bei den Integrationslotsinnen in den Räumen der Johanna-Stegen-Straße statt.

Foto Integrationstreffen Foto Integrationstreffen

 

Die Integrationslotsinnen in Charlottenburg-Wilmersdorf bei der Beratung in der Flüchtlingsunterkunft in der Soorstraße.

Foto Soorstrasse   Foto Soorstrasse

 

Die Integrationslotsinnen in Steglitz-Zehlendorf bei der Beratung in der Flüchtlingsunterkunft in der Klingsorstraße.

Foto Klingsorstrasse   Foto Klingsorstrasse

 

Integrationspreis 2014 für Stadtteilmütter in Charlottenburg-Wilmersdorf

Den Stadtteilmüttern im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf wurde im Dezember der Integrationspreis 2014 wegen ihrer besonderen Verdienste in der Integrationsarbeit verliehen.
>  Artikel in der Berliner Woche vom 5.1.2015

das Projekt Stadtteilmütter in Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf erhält den Integrationspreis 2014 (Foto: Andreas Fritsch)
Foto: Andreas Fritsch

Auch die Stadtteilmütter in Steglitz helfen Familien mit Migrationshintergrund und engagieren sich in den Flüchtlingsunterkünften.
>  Artikel in der Berliner Woche vom 12.1.2015

 

 

 

Logo: Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin

Die Projekte „Stadtteilmütter in Charlottenburg-Wilmersdorf“ und „Stadtteilmütter in Steglitz-Zehlendorf“ sind Projekte im Landesrahmenprogramm Integrationslotsinnen und -lotsen und werden von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen gefördert.

 

print Druckversion

 

 

Logo: Integrationslotsinnen

 

Integrationslotsinnen Charlottenburg-Wilmersdorf
c/o Nachbarschaftshaus Lietzensee
Herbartstraße 25
14057 Berlin
Tel: 030-30306512
Fax: 030-30306513

Projektkoordinatorinnen:
Frau Hesse-Kresinszky
Mail: hesse@dwstz.de
Mobil: 0176 - 434 750 60
Frau Alisa Reichert
Mail: reichert@dwstz.de
Mobil: 0176 - 434 771 29

 

Integrationslotsinnen Steglitz-Zehlendorf
Johanna-Stegen-Straße 8
12167 Berlin
Tel. 030 - 771 92 95

Projektkoordinatorin:
Frau Hamzagic
Mail: hamzagic@dwstz.de
Mobil: 0176 - 434 128 68

 

Flyer:

Flyer Integrationslotsinnen Charlottenburg-Wilmersdorf
Die Integrationslotsinnen Charlottenburg-Wilmersdorf

Flyer Integrationslotsinnen Steglitz-Zehlendorf
Die Integrationslotsinnen
Steglitz-Zehlendorf